top of page

Unser strategischer Partner und Lead-Kunde:
Die Vetter GmbH

Von Tag 1 eine nutzerzentrierte Entwicklung mit einem starken Partner aus dem ÖPNV

TIMELINE

Unser gemeinsamer Weg

  • Frühjahr 2022: Gemeinsame Entwicklungskonzeption

  • Mitte Mai 2022: Start einer nutzerzentrierten Entwicklung des Prototypen

  • September 2022: Test einer ersten Rohprototypenvariante

  • April 2023: Gesamtrollout des MVP mo.pla

  • ab April 2023: Stetige Weiterentwicklung mit Bedarfen aus der ÖPNV-Welt

MicrosoftTeams-image.png

FIRMENPORTRAIT

Die Vetter GmbH

Gemeinsam mit den zugehörigen Tochterunternehmen aus den Bereichen des klassischen öffentlichen Personennahverkehrs, der Fahrzeugreparatur und -instandhaltung und der EDV-Dienstleistung werden sämtliche Leistungsbereiche eines modernen ÖPNV-Anbieters durch die Unternehmensgruppe erbracht.

 

Mit aktuell über 1.000 Beschäftigten werden jährlich rund 30 Mio. Kilometer im Linien- und Reiseverkehr realisiert. Mit circa 600 Fahrzeugen wird die sichere Beförderung von mehr als 10 Mio. Fahrgästen pro Jahr sichergestellt. In den eigenwirtschaftlichen Verkehrsregionen in Mitteldeutschland wurde bereits seit dem Jahr 2000 begonnen, sogenannte flexible Bedienformen / Anrufbusse / On-Demand-Verkehre einzuführen.

Heute werden circa 20 Prozent des Verkehrsangebotes mittels der flexiblen Bedienformen abgesichert und so steht den Fahrgästen ein nachfrageorientiertes ÖPNV-Angebot zur Verfügung.

​Die Vetter GmbH gehört zu den führenden mittelständischen Verkehrsdienstleistern in Deutschland.

"Erfolgreiche Mobilitätswende auch in bevölkerungsschwachen und von demografischem Wandel geprägten Regionen"

TESTIMONIAL

Fabian Watzke (Kaufmännischer Leiter
Vetter Unternehmensgruppe)

„Mit der Einführung einer modularen, überregionalen und nutzerorientierten Mobilitätsplattform geht die Vetter GmbH einen zukunftsweisenden Schritt zur Digitalisierung des öffentlichen Personennahverkehrs im ländlichen Raum und stellt damit die Weichen für eine erfolgreiche Mobilitätswende auch in bevölkerungsschwachen und von demografischem Wandel geprägten Regionen.

Durch die automatisierte Disposition und Optimierung der Verkehrsleistungen kann die Verkehrserbringung zukünftig ökonomisch und ökologisch nachhaltiger erfolgen. Perspektivische Weiterentwicklungen der Mobilitätsplattform bieten für Fahrgäste, regionale Dienstleister und ÖPNV-Anbieter zahlreiche Chancen zur weiteren Attraktivierung und Verbesserung des regionalen Angebotes.“

TESTIMONIAL

Andreas Fischer
(Leiter Verkehrsmanagement
Vetter Unternehmensgruppe)

„Durch die gemeinsame Konzeption und Entwicklung der Mobilitätsplattform mit uns als privatem ÖPNV-Unternehmen konnte das branchenspezifische Wissen direkt in den Entwicklungs- und Programmierprozess einfließen. Die nunmehr entstandene Mobilitätsplattform ermöglicht es uns, unser Angebot den Fahrgästen einfacher, transparenter und barrierefreier zur Verfügung zu stellen.

Wir als modernes ÖPNV-Unternehmen sind somit in der Lage, unsere Verkehrsleistungen den aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen bestmöglich anzupassen und ein noch flexibleres Angebot für die Fahrgäste anzubieten. Die Sicherstellung der gesamten Reisekette bietet für den Fahrgast eine optimale Auskunft und kann entscheidend zur weiteren Fahrgastgewinnung beitragen.“

"Unser Angebot den
Fahrgästen einfacher, transparenter und barrierefreier zur Verfügung stellen"

bottom of page